Das Fachportal
für Frühförderung

Die Frühförderpreis-Gewinner 2021

Der Deutsche Frühförderpreis wird alle zwei Jahre auf dem Bundesymposion der Vereinigung für Interdisziplinäre Frühförderung e.V. verliehen. Da das Symposium dieses Jahr Online stattfinden musste, wird der Preis im Rahmen der Mitgliederversammlung übergeben. Voraussichtlich kann diese als Präsenzveranstaltung im November 2021 in Berlin erfolgen.

Die Jury hat sich in diesem Jahr dazu entschieden, dass der erste Platz auf zwei Projekte aufgeteilt wird.

Die Gewinner sind:

Interdisziplinäre Frühförderstelle Haus Mignon e.V.

Interdisziplinäre Frühförderstelle Straubing

Interdisziplinäre Frühförderstelle Haus Mignon e.V.

Kurzbeschreibung:
Im Zuge des Ausbruchs der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 begannen Frühförderstellen erstmals Frühförderung durch Online-Medien anzubieten, um sowohl die Fachkräfte, als auch die häufig besonders infektionsgefährdeten Kinder zu schützen.

Damit die Erfahrungen und Meinungen über „Online-Frühförderung“ nicht verloren gehen, wurden Frühförderfachkräfte des Haus Mignon e.V. mit Hilfe eines Fragebogens zu dem Thema befragt.

Anhand der gewonnenen Daten und zusätzlichen Erkenntnissen aus der Online-Psychotherapie wurde eine Handreichung zum Thema „Frühförderung – Online“ entwickelt.

Die Handreichung dient der Auseinandersetzung mit Themen wie Rahmenbedingungen, Methoden und Angeboten der Online-Frühförderung sowie der Betrachtung von Chancen, Risiken und Grenzen des Online-Formates und soll anderen Frühfördereinrichtungen von den Erfahrungen profitieren lassen und einen ersten kritischen Einblick zu der Thematik geben.

Die Begründung der Jury:
„Die Idee einer Handreichung Frühförderung-Online ist sehr innovativ und bietet die Möglichkeit, sich systematisch mit dem methodischen Vorgehen, Chancen und Risiken von Online-Formaten in der Frühförderung auseinander zu setzen. Es ist von großer Praxisrelevanz und bietet die Möglichkeit einer starken Breitenwirkung über die lokale Ebene hinaus.“

Kontaktadresse:
Interdisziplinäre Frühförderstelle Haus Mignon e.V.
Sternstraße 106
20357 Hamburg
Tel.: 0162 291 02 40

Interdisziplinäre Frühförderstelle Straubing

Kurzbeschreibung:
Nach der pandemiebedingten Schließung der KITAS am 16.03.20 per Allgemeinverfügung der Bayerischen Staatsregierung, hat das Team der IFS Straubing in konstruktiver, hochengagierter interdisziplinärer Gemeinschaftsarbeit ein Konzept zur Videobehandlung im Rahmen der Frühförderung entwickelt.

Dies geschah aus dem Homeoffice auf digitalen Wegen (Dienstnotebooks und Smartphones) innerhalb von nur einer Woche. Als die Frühförderstellen zum 23.03.20 geschlossen wurden, begann bei uns bereits der Testlauf für digitale Frühförderung in Form von Videotherapie.

Wir haben für die einzelnen Disziplinen jeweils sowohl Materialien gesammelt, als auch methodische und didaktische Konzepte zusammengestellt.
Auf diese Weise konnten wir die Frühförderung in der Stadt Straubing und im Landkreis Straubing-Bogen für ca. 90 % unserer Kinder aufrechterhalten.

Die Begründung der Jury:
„Das Straubinger Modell für Videotherapie zur Aufrechterhaltung der Frühförderung während der Corona-Pandemie ist ein äußerst innovativer Ansatz, der mit hohem persönlichem Einsatz des gesamten Frühförderteams umgesetzt wurde. Die Jury wertet das engagierte Bemühen um die Kinder und ihre Familien als beispielhaft.“

Kontaktadresse:
Interdisziplinäre Frühförderstelle Straubing
Hebbelstraße 9
94315 Straubing
Tel.: 0 94 21-18 96 50